Intelligente Lösungen für den städtischen Hochwasserschutz am Beispiel von Vejle, Dänemark

© ricocht64/Shutterstock.com

Die Anforderung

Die zwei in der Stadt Vejle befindlichen Hochwasserschutzbauwerke sollen intelligenter auf Ereignisse reagieren können.

Das Dilemma: bislang schützten die dezentralen Bauwerke lediglich einzelne Stadtteile vor Hochwasser. Im ungünstigen Betriebsfall konnte sich sogar die Hochwassergefahr für einen anderen Stadtteil erhöhen.

Ebenso nimmt die Wassergüte im Fluß bei längeren Hochwasserperioden deutlich ab.

Die Lösung

Einführung der “SMART Water Vejle Solution” in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Vejle, den Vejler Stadtwerken und der Universität Aalborg.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Detektion von Regenereignissen in Echtzeit mittels Radargeräten, Kurzvorhersage der nächsten zwei Stunden
  • Integration von Echtzeit-Daten und Vorhersagen verschiedener Quellen in einer Plattform
  • Echtzeit-Vorhersage basierend auf MIKE Powered by DHI Modellen für Grundwasser, Flüsse und Regenentwässerung
  • Echtzeit-Steuerung der Hochwasserschutzbauwerke basierend auf Kurzprognosen, Sensordaten und Pegel-Vorhersagen
Hochwasserschutzbauwerk: Tore geschlossen, Pumpen in Betrieb
Hochwasserschutzbauwerk: Tore geöffnet, Pumpen ausgeschaltet

Der Kunde

Vejle Kommune ist ein dänischer Landkreis im Osten Jütlands mit ca. 113.000 Einwohnern auf einer Fläche von 1062 km². Vejles Stadtwerke (Vejle Spildevand) betreiben die Abwasser- und Regenwassersysteme sowie die Klärwerke im gesamten Landkreis.

Ergebnis

Das Einführen der SMART Water Vejle Solution hat zu signifikant positiven Ergebnissen für Vejle geführt.

Ganzheitliche Betrachtung der Hochwasserrisiken bedingt durch die Faktoren Fluss, Klima und See

Durch die Implementierung eines integrierten Prozesses zur Einbeziehung von Radar-Daten (Niederschläge) mit gekoppelten Modellen für Grundwasser, Fließgewässer, städtischer Regenentwässerung, kombiniert mit Prognosen der Wasserstände im Fjord, ist die Stadt Vejle in der Lage, mit Hochwasserrisiken optimal umgehen zu können und deren Effekte zu minimieren.

Mehrwert durch die Investition in steuerbare Hochwasserschutzbauwerke

Die Steuerung der Hochwasserschutzbauwerke in Echtzeit durch den Einsatz eines modelbasierten Vorhersagesystems und Steuerungsregeln führten in Vejle zu einem sehr effizienten Einsatz der Hochwasser-Tore und -Umleitungsbauwerke. Der Schutz von Infrastruktur und Bevölkerung, verursacht durch rasch akkumuliertes Wasser bei Hochwasser, wurde ebenso signifikant verbessert, wie auch die Wasserqualität des Omløbsåen.

Unterstützung des Katastrophenschutzes

Durch die Schaffung einer einheitlichen (aktuellen) Datenbasis und der damit in der SMART Water Vejle Solution verbundenen Visualisierung haben Katastrophenschutzbehörden Zugriff auf:

  • Verschiedenste gemessene Daten,
  • Regenintensität in Echtzeit,
  • Vorhersage von Fließwegen und Wasserständen,
  • direkte Kontrolle über die Hochwasserschutzbauwerke.

Ein Frühwarnsystem ermöglicht eine sicherere und schnellere Umsetzung von Katastrophenschutzmaßnahmen.

Verwendete Produkte: MIKE SHE, MIKE 11, MIKE URBAN, integriert in DIMS.CORE und MIKE OPERATIONS

 

 

 

Autor: Marcus Richter

Director Solutions at DHI WASY

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.